07.09.2017

18 Neue Schiedsrichter

Autor / Quelle: Wolfgang Diekmann

Drei Mal Null Fehler.

18 der 19 Prüflinge haben die Schiedsrichteranwärterprüfung unter der Aufsicht des Bezirksschiedsrichterobmanns Berthold Fedtke aus Sittensen mit Bravour gemeistert.

Drei Mal Null Fehler
Unter der Aufsicht des Bezirksschiedsrichterobmanns Berthold Fedtke aus Sittensen haben 18 der 19 Prüflinge die Schiedsrichteranwärterprüfung mit Bravour gemeistert. Mit einer Fehlerquote von Durchschnittlich 2,8 Fehler bei 30 Fragen konnte das Ergebnis des letzten Anwärterlehrganges leider nicht erreicht werden. Drei Neulinge schafften es sogar ohne Fehler auszukommen. Ein Teilnehmer ist leider Durchgefallen, hat aber noch eine Gelegenheit die Prüfung im Nachbarkreis Harburg zu wiederholen.
Der Lehrgang begann mit 25 Teilnehmern, und war wie bereits die letzten Male, in zwei Teile gesplittet: Zum einen bestand er aus drei theoretischen Lehreinheiten in den Sitzungsräumen des VfL Stades und zum anderen erarbeiteten sich die Anwärter die weiteren Regeln zu Hause über das E-Learning-Tool des DFB. Der Kreisschiedsrichterlehrwart, Marcel Baack, bereitete die Teilnehmer bei den Lehreinheiten auf die Prüfung vor und stattete die Teilnehmer mit ausreichend Lehrpräsentationen und Regelfragen für zu Hause aus. Unterstützt wurde er dabei durch seinen Stellvertreter Marvin Hauschild.
Nach der Zwischenprüfung, hier mußten leider Fünf Teilnehmer die Segel streichen, stand die Praxisschulung bevor. Eineinhalb Stunden vor Anpfiff des Kreisligaderbys zwischen dem Deinster SV und VFL Güldenstern Stade II, traf man sich am Sportplatz, um sich um die Themen zu kümmern, die nicht prüfungsrelevant sind, aber dennoch einen guten Schiedsrichter ausmachen. Marvin Hauschild und Jan-Ole Schlüter referierten über den Ablauf vom Bestätigen der Ansetzung, über die Anreise, die Fahnenzeichen der Assistenten, taktische Tipps für eine erfolgreiche Spielleitung bis hin zum Spielbericht. Darüber hinaus ging es um das Auftreten des Schiedsrichters vor Ort und die Abläufe am Spielort. Anschließend wurde dem Kreisligaschiedsrichter Schams Golzari und seinen Assistenten Tim Meyer und Malte Haltner-Behring das gesamte Spiel über die Schulter geschaut.
Nach Spielende wurde dann gemeinsam mit den jungen Nachwuchsschiedsrichtern die eine oder andere Situation durchleuchtet und herausgearbeitet, welchen Spielraum ein Schiedsrichter hat.

Folgende neue Schiedsrichter werden in Kürze auf den Plätzen des Kreises Stade unterwegs sein: Leonik Delijaj (Schwinger SC), Tim Obermann (VSV Hedendorf-Neukloster), Jakob Hofer (SG Lühe), Christopher Blank, Malte Behrens, Maxxim Löschner (alle VfL Güldenstern Stade), Luca Körner (NoKi in Action), Maik Weingart, Armin Klein (beide SV Burweg), Sven Schmidt, Lars Schmidt (beide SV Ottensen), Thore Hagenah, Birger Lehmann, Dominic Ehlen (alle FC Oste/Oldendorf), Alfred Günter, Lennart Klein (beide TSV Buxtehude-Altkloster, Dustin Matthies (SV Bliedersdorf).
Fotogalerie

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 14.10.2017

Regionale Sponsoren